Elbtalaue-Wendland LandUrlaub

Elbtalaue-Wendland LandUrlaub

Projekt Elbtalaue-Wendland LandUrlaub
Projektträger EWT Elbtalaue Wendland Touristik GmbH,
Königsberger Str. 10, 29a39 Lüchow
Projektleiter Ulrich Appels
05841-120283
Laufzeit 31.10.2003 – 31.12. 2005
Berichtstatus Sachstandbericht 2004 liegt vor

Geförderte Maßnahmen und deren Umsetzung

Im Zuwendungsbescheid genannte Maßnahmen:

1.   Erarbeitung eines Kartenwerkes
2.   Entwicklung von touristischen Kombiangeboten für Gruppenreisende
3.   Erstellung von regionalen „Erlebnistouren“ auf Basis von GPS- Navigation
4.   Integration von regionalen Produkten in die örtliche Gastronomie
5.   Entwicklung von Land-Urlaub-Angeboten mit Reiseveranstaltern
6.   Entwicklung einer Grundstruktur für den regionalen GPS- Verleih
7.   Durchführung von Informationsveranstaltungen
8.   Durchführung von Öffentlichkeitsarbeit sowie Einwerbung von finanziellen Partnern


Ergebnisse (aus Sachbericht 2004)

Zu 1. qualitativ hochwertiges Kartenmaterial zu 3 konzeptionierten „Landschaft schmeckt“ Radtouren gegen Entgeld im Internet bereitgestellt.
Zu 2. LandUrlaub Angebote für Gruppen, Kinder und zu verschiedenen Mobilitätsformen wurden erhoben und in den Internetauftritt der Erlebnisregion eingearbeitet (Veröffentlichung 01.02.05)
Zu 3. nicht genauer erläutert, vgl. 6.
Zu 4. Partner aus dem Bereich regionale Gastronomie und landwirtschaftlicher Hofläden in die „Landschaft schmeckt“ Radtouren eingebunden, hierfür wurde Informationskartenmaterial erstellt.
Zu 5. Reiseveranstalter nicht genannt, sonst siehe 2.
Zu 6. Reeller GPS Verleih konnte nicht durchgeführt werden. Ersatzweise wurden in der Region „Schätze“ für sog. GPS-Coacher hinterlegt, damit dieses Publikum spannende Orte in der Region besucht (siehe Presseartikel)
Zu 7. Vorbereitungen zum Gastgebersymposium LandUrlaub im Februar 2005
Zu 8. für überregionale Öffentlichkeitsarbeit 3 Presseversendungen an 45 überregionale Medien (im Juli, August u. Dezember)
 Entwicklung Flyer „Tipps und Trips durch die Erlebnisregion“ (von Verkehrsvereinen finanz. Getragen)

Außerdem:

  • In Zusammenarbeit mit Stadtmarketing Dannenberg innovative Produktentwicklung von „Fahrradhaltestellen“, mehrere Arbeitskreistreffen, Druck eines Informationsblattes
  • Begleitung Nachfolge-Regelung des „Pfingstmarktes Kukate“


Erreichung des Projektzweckes

Ausgangssituation

  • eine Vielzahl von Orten, auf denen die Modellregion der Agrarwende und andere Themen zu erkennen sind , können noch nicht der Öffentlichkeit präsentiert werden
  • touristische Leistungsanbieter sind bislang noch nicht in die  Agrarwende eingebunden
  • die Zusammenarbeit zwischen touristischen Leistungsanbietern und Produkterzeugern ist noch unzureichend
  • LandUrlaub-Angebote für Gruppenreisende sind noch unzureichend entwickelt
  • bislang ist noch keine regionale Identität für die Gesamtregion zu erkennen
  • die Agrarwende ist bildungsmäßig noch nicht aufgearbeitet
  • gerade im Bereich des Biosphärenreservates Niedersächsische Elbtalaue ist ein Impuls in Richtung LandUrlaub für die Zusammenarbeit von Landwirtschaft, Naturschutz und Tourismus von entscheidender Bedeutung

Ansätze bisher:das anspruchsvolle Qualitätssiegel Regionale Esskultur in der Lüneburger Heide hat sich noch nicht flächendeckend durchgesetzt


Ergebnisse