Farbaufnahmeverhalten von Nesselfasern

Farbaufnahmeverhalten von Nesselfasern

Projekt Farbaufnahmeverhalten von Nesselfasern
Projektträger GWBF Lüchow-Dannenberg mbH, Martina Grud
Projektleiter Steffen Gruber, Horst Seide, Dr. Hans Christian Lange, Christian Schreiner
Laufzeit 25.11.2003 – 30.11.2004
Berichtstatus Abschlussbericht liegt vor

Geförderte Maßnahmen und deren Umsetzung

Im Zuwendungsbescheid genannte Maßnahmen:

Durchführung einer Machbarkeitsstudie zur Einfärbung von Brennesselstoffen mit ökologisch verträglichen Färbemethoden (BLATO-Färbesystem) zur Verbesserung der Marktchancen von in der Region nachwachsenden Rohstoffen, dabei:
Abschluss von zwei Werkverträgen mit den Inhalten:

1. Bereitstellung von Nesselstoffen in unterschiedlichen Bindungen, Stärken und  Materialkombinationen und den dazugehörigen Accessoires,
2. Durchführung von Webberechnungen
3. Schnitterstellungen
4. Herstellung von Prototypen
5. Kollektionsentwürfe
6. Entwicklung verschiedener Designs
7. Durchführung von Färbeversuchen und Optimierung der Prozesse

Ergebnisse

Zu 1. verschiedene Nesselstoffe bereitgestellt, im Laufe des Projektes wurden Versuche mit vier verschiedenen Stoffen durchgeführt
Zu 2. 
Zu 3. Schnitte für Herrenwesten erstellt (für Messeauftritt Grüne Woche)
Zu 4. Prototypen konnten problemlos erstellt werden, auch wenn die ersten Färbeversuche von den gewünschten Farbtönen abgewichen sind
Zu 5. verschiedene Kollektionsentwürfe für Heimtextil und Bekleidung in hauseigener Näherei von Stoffkontor Kranz realisiert
Zu 6. neue Designs im Zusammenwirken verschiedener Gewebekonstruktionen und Farben erstellt (z.B. neue Inletstoffe für Naturkissen, zwei neue Bettwäsche Designs im Markt getestet)
Zu 7. Es hat sich gezeigt, dass Nessel-Baumwolle-Mischgewebe zweifelsfrei mit Pflanzenfarben eingefärbt werden können. Besondere Befürwortung von Stückfärbung, die das Risiko von Färbungen am Modetrend reduziert.



Erreichung des Projektzweckes

Ausgangssituation:
Die gesamte Wertschöpfungskette vom Anbau bis zum fertigen Produkt Nesselfaser liegt in einer Hand und geschieht in der Region. Bisher sind Nesselstoffe jedoch ausschließlich im Naturton erhältlich. Es besteht aber eine Nachfrage nach einem Farbspektrum.
Es wurden bislang noch keine Färberversuche mit ökologisch verträglichen Färbemethoden durchgeführt.
Erwartet werden positive Auswirkungen für die hiesige Landwirtschaft und Wirtschaft und damit eine Förderung der regionalen Entwicklung.

Ergebnisse
Es hat sich gezeigt, dass Nessel-Baumwolle-Mischgewebe zweifelsfrei mit Pflanzenfarben eingefärbt werden können.

Firma Hess hat erklärt, bei Nachweis der Reproduzierbarkeit und Einhaltung der Qualitätsnormen relevante Mengen an pflanzengefärbten Textilien in Auftrag zu geben.

Außenwirkung: gute Zusammenarbeit zwischen Stoffkontor und dem niederländischen Designer Jaq Volckmann. In dieser Kooperation wurde eine umfangreiche Kollektion entworfen, die bereits der Modewelt in London und Amsterdam vorgestellt wurde.-> zahlreiche Berichte in bekannten Modezeitschriften.
Resonanz von Verbrauchern und Händlern auf diese Publikation unerwartet hoch und hat gezeigt, dass der Markt für pflanzengefärbte Brennesselstoffe nicht unerheblich ist.